24 Stunden Direktkontakt

+49 180 55 747 55 aus Deutschland über 0800 / 55 747 55

Die Sucht beenden. 
Das Leben beginnen.

Höchste Medizinische Qualität
unabhängig geprüft

weltweit erfolgreiches
Therapiekonzept
langjährig bewährt

  • Spezialisierung auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen, wie Burnout, Depression, Angststörungen, etc.
  • Langjährig bewährtes Therapiekonzept
  • Deutlich überdurchschnittliche Personalbesetzung
  • BAR-zertifiziert durch den Fachverbund Sucht, letztmals 2020
  • Rund um die Uhr ein Arzt im Haus
  • 45 Einzelzimmer, 8 davon klimatisiert
  • Zugelassenes Krankenhaus im Bereich der Entgiftung
Zum Kontaktformular
Sonderveröffentlichung in Kooperation mit der FAZ
Herzlich Willkommen in unserer Privatklinik

Entzugsklinik: Qualifizierter Alkohol-, Medikamenten- und Drogenentzug für Privatpatienten & Selbstzahler

Sie suchen eine Privatklinik für Suchterkrankungen mit einer geringen Wartezeit, die einen therapeutisch intensiveren, kürzeren und angenehmeren Weg als die staatlichen Entzugskliniken wählt? Unsere Privatklinik bietet eine exklusive Spezialisierung auf Suchterkrankungen, eine offizielle und anerkannte Zulassung zur Durchführung körperlicher Entgiftungen, Sofortaufnahmen im intoxikierten Zustand, eine Intensivtherapie mit 5 Einzel- und 5 Gruppentherapien pro Woche und zahlreiche Zertifizierungen: In der My Way Betty Ford Klinik sind Sie jederzeit in den besten Händen.

Die My Way Betty Ford Klinik ist die führende Privatklinik in Deutschland, die sich ausschließlich auf Suchterkrankungen spezialisiert hat und auch viele Patienten aus Österreich behandelt. Besonders das Thema einer diskreten und gleichzeitig die Entgiftung und Entwöhnung umfassenden Behandlung außerhalb Österreichs ist für viele österreichische Patienten erfahrungsgemäß sehr wichtig.

Unser Behandlungskonzept wurde nach neuesten suchtmedizinischen Erkenntnissen entwickelt. Neben dem Entzug werden die Patienten auch bezgl. suchtspezifischer Begleiterkrankungen in unserer Einrichtung zielgerichtet und adäquat behandelt. Gerne begleiten wir auch Sie in ein suchtfreies Leben: Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf – Wir sind für Sie da!

Die persönliche Suchttherapie für alle Abhängigkeiten

Alkoholsucht / Alkoholabhängigkeit: Wenn es ohne Alkohol nicht mehr geht Obwohl die Alkoholsucht seit 1968 als Krankheit gilt, werden die gesundheitlichen und gesellschaftlichen Folgen im Gegensatz zur Nikotin- oder Drogensucht häufig verharmlost. Die gesundheitliche Aufklärung über die Gefahren des Alkohols fehlt in weiten Kreisen der Bevölkerung, Millionen Menschen trinken täglich Alkohol; die Grenzen zum Genusstrinken […]
mehr Informationen
Drogensucht: Wenn der Rausch das Leben bestimmt Obwohl die Sucht von illegalen Drogen im Vergleich zur Alkohol- oder Nikotinsucht deutlich weniger präsent ist, sind Drogensuchterkrankungen in allen Altersstufen und sozialen Schichten vertreten. So gehört es in bestimmten Kreisen fast zur Normalität, Drogen zu konsumieren; bei Jugendlichen gilt es als cool und hip, sich auf einer […]
mehr Informationen
Medikamentensucht / Medikamentenabhängigkeit: Wenn das Heilmittel zum Suchtmittel wird Die Medikamentenabhängigkeit oder auch Tablettensucht gilt als dritthäufigste Suchterkrankung in Österreich; die Zahl der Abhängigen wird auf 150.000 Personen geschätzt. Fatal dabei ist, dass das Risiko an der heimlichen Sucht zu erkranken, mit zunehmendem Lebensalter kontinuierlich steigt, womit auch ältere Menschen (ab dem 65. Lebensjahr) betroffen […]
mehr Informationen
Begleiterkrankungen: Wenn die Sucht nicht alleine kommt Unter Komorbidität wird in der Psychiatrie das Auftreten von mehr als einer psychischen Störung bei einer Person in einem bestimmten Zeitraum verstanden, wobei Komorbidität nicht auf zwei Störungen, aber auf eine (oder mehrere) psychische Störung(en) und eine (oder mehrere) Störung(en) durch Substanzkonsum beschränkt ist. Falls eine der beiden […]
mehr Informationen

Langjährig bewährtes, international anerkanntes Behandlungskonzept

Der ganzheitliche Therapieansatz der My Way Betty Ford Klinik beruht auf einem langjährig bewährtem Therapiekonzept und wird individuell auf jeden Patienten zugeschnitten. So erfolgt die Behandlung in unserer Entzugsklinik unabhängig von der jeweiligen Sucht in vier einzelnen Stufen und umfasst eine Phase der Analyse, der Stabilisierung, der Problembehandlung und der Rückfallprävention. Während dieser Zeit findet eine körperliche Entgiftung (sofern nötig), eine psychische Entwöhnung und ggf. die Behandlung vorhandener Begleiterkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen statt. Für die Zeit nach dem Entzug erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein Konzept inkl. der Vermittlung ambulanter Nachsorgetherapeuten aus Ihrer Region. Die Länge des Entzugs hängt vom jeweiligen Suchtmittel, der Dauer der Abhängigkeitserkrankung und den möglichen Begleiterkrankungen ab.

Qualifizierter Entzug mit geringen Entzugserscheinungen

Ein Alkoholentzug, eine Drogentherapie oder ein Medikamentenentzug ist für die Betroffenen meist mit vielen Befürchtungen verbunden; viele davon sind völlig unbegründet. So verläuft ein Entzug in unserer Privatklinik für Suchterkrankungen so sanft und so schonend wie möglich. Quälende Entzugserscheinungen werden durch eine individuelle medikamentöse Therapie und zahlreiche Zusatzangebote gelindert. Denkbar sind beispielsweise eine neuro-elektrische Stimulation, eine Licht- oder Sauerstofftherapie, Akupunktur und Hypno- oder Traumatherapien. Für gesundheitliche oder persönliche Probleme während des Entzugs ist jederzeit ein Arzt bzw. ein Therapeut im Haus. Gerne stehen wir Ihnen auf Wunsch vorab für ein unverbindliches, persönliches Beratungsgespräch und eine Klinikbesichtigung zur Verfügung.

Überdurchschnittlich hohe Mitarbeiterzahl

Mit einem Team aus 6 Ärzten, 8 Therapeuten, 5 Kreativtherapeuten und einem mehr als zehnköpfigen Pflegeteam für 45 Therapieplätze ist unsere Suchtklinik im Vergleich zu anderen Kliniken deutlich überdurchschnittlich besetzt. Ein Einstieg in die Entzugstherapie ist bei freier Bettenkapazität jederzeit möglich. In der Regel steht jedem unserer Patienten während des Entzugs ein zugeordneter Entzugstherapeut zur Verfügung, so dass der Betroffene eine möglichst intensive persönliche Beziehung aufbauen und sich ihm therapeutisch öffnen kann. Als Bezugsperson ist der Therapeut für den Betroffenen ebenfalls bei Motivationskrisen und “Therapiedurchhängern” ein wertvoller Ansprechpartner. Auch medizinisch werden Sie überaus gut betreut. So überwachen wir während der körperlichen Entgiftung engmaschig Ihre Vitalfunktionen durch einen Ihnen zugeordneten Arzt. Ein Mediziner und der Pflegedienst sind zudem rund um die Uhr im Hause und können Notfällen frühzeitig gegensteuern.

 

Diskretion & Anonymität

Eine bestehende Suchterkrankung und deren Rehabilitation sind für viele Menschen mit Scham und Schuldgefühlen verbunden. Insbesondere die regionalen Strukturen im Land machen einen diskreten Entzug mitunter etwas schwierig. Daher besteht in unserer Klinik die Möglichkeit, den Entzug anonym in einem anderen Land, jedoch in der Muttersprache durchzuführen und selbst zu entscheiden, wer von der Behandlung erfahren soll. Ebenso möglich ist die Nutzung eines Alias Namens auf Wunsch. Einen Alkoholentzug, der meist nach 28 Tagen beendet ist, können Sie bei Ihrem Arbeitgeber bzw. Freuden und Bekannten als längeren Urlaub deklarieren, so dass außer Ihrer Familie niemand von Ihrem Aufenthalt in unserer Entzugsklinik erfahren muss. Durch die Randlage in Bad Brückenau finden Sie die notwendige Ruhe, um sich ungestört auf Ihren Entzug konzentrieren zu können.

Hervorragende Qualität & Ausstattung

Eine herausragende Qualität wird sich immer durchsetzen: Bereits unser Motto spricht für sich. Dies gilt sowohl für unser Therapiekonzept als auch die Qualifikationen unserer Mitarbeiter sowie unsere Ausstattung. Die Therapien und Prozesse unseres Hauses unterliegen einem internen Qualitätsmanagement. So sind wir die einzige private Entzugsklinik in Deutschland, die vom Fachverband Sucht für ihr außergewöhnliches Behandlungskonzept zertifiziert und regelmäßig nach DIN EN ISO 9001:2015 und FVS DEGEMED 5.0 vidiert wird. Zudem besitzen unsere Mitarbeiter langjährige Erfahrung in der Suchtmedizin und halten ihr Fachwissen durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen auf dem neuesten Stand.

Die Behandlungsräume unserer Entzugsklinik sind mit moderner Technik ausgerüstet und teilweise sogar klimatisiert, die Zimmer komfortabel und modern eingerichtet und die angenehmen Aufenthalts- und Freizeitbereiche mit Fernseher, Bibliothek und PC-Plätzen ausgestattet. Darüber hinaus stehen Ihnen während des stationären Aufenthalts zahlreiche Freizeitmöglichkeiten offen; angefangen vom Tischtennis über Nordic Walking und Joggen bis hin zu einem Wellness-Besuch im benachbarten Dorint Resort & SPA.

Regionale Nähe und gute Erreichbarkeit

Unsere Fachklinik im bayerischen Staatsbad Bad Brückenau liegt zentral in der Mitte Deutschlands und ist auch von Österreich sehr gut zu erreichen. Sie ist von den Städten Salzburg und Wien nur rund 5 bzw. 6 Autostunden entfernt. Der nächste Flughafen liegt in Frankfurt am Main und ist aus Wien mit einem Direktflug in ca. 1,5 Stunden erreichbar. Auf Wunsch ist ein kostenpflichtiger Transfer-Service vom Flughafen zu unserer Entzugsklinik oder sogar vom Wohnort aus möglich.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Was ehemalige Patienten über uns sagen

"[...] Der gesamte Aufenthalt hat mich sehr zufriedengestellt. Dem Alkoholproblem wurde offen entgegen gewirkt. Die sehr erfahrenen Therapeuten und Ärzte haben mir sehr geholfen. Der Aufenthalt in der Klinik war sehr positiv. [...]"
"[...] Die Betty Ford Klinik hat mir entscheidend geholfen meine Alkoholsucht hinter mir zu lassen. Vom Hausmeister bis hin zur Pflege und Verwaltung hat jeder dazu beigetragen, dass ich sehr positiv gestimmt die Klinik verlassen habe. [...]"

Sie haben Interesse an unserem Angebot?
Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch anfordern

Zertifizierungen

Die Zertifizierung des Fachverbands Sucht bürgt für die hervorragende Qualität und das bewährte Konzept unserer Entzugsklinik. Dabei bezieht sich die Zertifizierung auf die Bewertung der gesamten Einrichtung. Auf dem Bewertungsportal Klinikbewertungen.de bescheinigen unsere Patienten der Klinik eine Gesamtzufriedenheit von 6/6 und verstehen den Aufenthalt in der My Way Betty Ford Klinik in der Regel als gelungenen Auftakt in ein abstinentes Leben.

Vielfältiges Therapieangebot

Während der Suchttherapie werden die psychischen Ursachen Ihrer Sucht in je 5 Einzel- und Gruppentherapien pro Woche aufgearbeitet. Darüber hinaus stehen Ihnen zahlreiche weitere Angebote zur Abhängigkeitsbewältigung zur Verfügung. Dazu gehören Entspannungsverfahren und Achtsamkeitstraining, Angehörigenarbeit, sportliche Aktivitäten, Fitnessangebote, Bewegungstherapien, Familienaufstellungen und Stressbewältigungstechniken.

Prävention von Rückfällen

Eine bestehende Sucht kann durch das entstandene Suchtgedächtnis nicht vollständig geheilt werden, so dass jederzeit die Gefahr eines Rückfalls besteht. Daher umfasst ein Entzug in unserer Fachklinik einen intensiven Rückfallpräventionskurs und die Erstellung eines umfangreichen Nachsorgekonzepts. Sie werden am Ende des Entzugs auf kritische Alltagssituationen vorbereitet und lernen, wie Sie diesen konstruktiv begegnen können.

 

AUFARBEITUNG DER SUCHTURSACHEN DURCH EIN INTERNATIONAL ANERKANNTES THERAPIEKONZEPT

Das in unserer Sucht- und Entzugsklinik angewendete Therapiekonzept hat sich bereits vielfach bewährt: Zahlreiche österreichische und deutsche Patienten aus allen Bevölkerungsschichten mit Alkoholabhängigkeit, Medikamentensucht oder Drogenproblemen wurden bereits erfolgreich behandelt. Das Therapiekonzept zeichnet sich durch eine hohe Dichte an Einzel- und Gruppentherapien aus und bietet Süchtigen dadurch die Möglichkeit, ihre individuelle Suchtbiografie aufzuarbeiten und die Sucht durch konstruktive Verhaltensweisen zu ersetzen.





    Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.