Sofortaufnahmen bei Verfügbarkeit möglich

klimatisierte Zimmer

Alkoholentgiftung-Klinik:

Sanfter Entzug in deutscher Privatklinik

Sie leiden unter einer Alkoholabhängigkeit und möchten diese möglichst sanft und nebenwirkungsarm überwinden? Die Alkoholentgiftung in unserer Klinik richtet sich an Patienten jeden Alters. Unser zertifiziertes Behandlungskonzept bietet Alkoholentgiftung und Alkoholentwöhnung in einer kombinierten Entzugstherapie –für Patienten aus Österreich und Deutschland. Überzeugen Sie sich bei einem unverbindlichen, diskreten Erstgespräch.

6 von 6 Sternen auf Klinikbewertungen.de

24 Stunden Direktkontakt

+49 180 / 55 747 55
Zum Kontaktformular

Alleinstellungsmerkmale unserer Alkoholentzugsklinik

Spezialisierte Entzugsklinik

Fokussiert auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen

• Bewährtes Therapiekonzept

Langjährig erfolgreiches Therapiemodell inkl. Zulassung zur Entgiftung

Intensive psychotherapeutische Betreuung

5 Einzeltherapien und 5 Gruppentherapien pro Woche

Mitbehandlung psychischer Erkrankungen

wie Depressionen, Angststörungen Burn-out etc.

BAR-zertifizierte Entzugsklinik

als einzige private Suchtklinik Deutschlands

24 Stunden erreichbar

Rund um die Uhr ein Arzt im Haus

Klinik für Alkoholentgiftung: Stationäre Kombination aus Entgiftung und Entwöhnung

1. Woche = Analysephase

Analyse der persönlichen Situation und Festlegung der Therapieziele

2. Woche = Stabilisierungsphase

Körperliche und psychische Stabilisierung sowie Besprechung erster Lösungsansätze

3. Woche = Problembehandlung

Gesprächstherapie, Lösungsansätze und Behandlung von Begleiterkrankungen

4. Woche = Rückfallprävention

Verfestigung der Ergebnisse und Weiterbehandlung der Begleiterkrankungen

Nach dem Aufenthalt = Nachsorge

Ambulante Therapie bei einem Kooperationspartner der My Way Betty Ford Klinik

Ganzheitliches, etabliertes Behandlungskonzept

  • 5x Einzeltherapie und 5x Gruppentherapie pro Woche
  • fester Bezugstherapeut
  • Psychoedukation für ein besseres Krankheitsverständnis
  • große Auswahl an kreativen und körperbezogenen Therapien
  • Integration von Angehörigen in die Therapie möglich
  • umfassendes Konzept für die Zeit nach dem Entzug: Rückfallprophylaxe, Nachsorgeplanung und Unterstützung bei der Wahl eines ambulanten Psychotherapeuten

Fragen und Antworten zur Alkoholentgiftung in unserer Fachklinik

Was spricht für den stationären Alkoholentzug?

Liegt eine Alkoholabhängigkeit vor, kann das plötzliche Einstellen des Alkoholkonsums zu heftigen Entzugserscheinungen führen. Diese können nicht nur einen Rückfall bzw. den Abbruch der körperlichen Entgiftung provozieren, sondern sogar lebensgefährlich werden (z. B. Delirium tremens). Bei einer stationären Behandlung wird der Patient rund um die Uhr medizinisch überwacht und Symptome werden durch eine passende Medikation gelindert. Das erleichtert den Entzug und verhindert gefährliche Entzugserscheinungen.

Welche Vorteile sprechen für die My Way Betty Ford Klinik als Alkoholentgiftung-Klinik?

Die Behandlung in unserem Haus erfolgt auf Basis eines langjährig bewährten Konzepts: Neben der umfassenden medizinischen Betreuung während der körperlichen Entgiftung steht die intensive psychotherapeutische Behandlung unserer Patienten im Fokus. Denn die psychische Komponente ist neben der Entgiftung der Schlüssel zu einer erfolgreichen Rückkehr in ein Leben ohne Alkohol. Deshalb bieten wir eine besonders intensive stationäre psychotherapeutische Behandlung parallel zum ärztlich begleiteten Entgiftungsangebot in unserer Klinik.

Welche Symptome treten während der Entgiftungsphase auf?

Die ersten Symptome des Entzugs zeigen sich meist schon kurze Zeit nach dem letzten Konsum. Ein leichtes Zittern in den Händen, Nervosität und Unruhe sowie Kopfschmerzen können auftreten. Diese Symptome können sich im Laufe der nächsten Stunden und Tage steigern. Hinzu können folgende Begleiterscheinungen kommen, die wir in unserer Fachklinik durch eine individuelle Medikation lindern können:

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • verstärktes Schwitzen
  • Krampfanfälle
  • Delirium tremens
  • Depressionen
  • Angst- und Panikattacken
  • Halluzinationen
  • Wahnvorstellungen

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Alkoholentzug-Symptome

Lässt sich die Alkoholentgiftung in der Klinik anonym durchführen?

Sie möchten nicht, dass jemand aus Ihrem sozialen Umfeld etwas über Ihren stationären Aufenthalt in unserer Fachklinik erfährt? Eine Therapie außerhalb Österreichs bietet schon per se eine höhere Anonymität als eine Entgiftung in Österreich. Zudem ermöglichen wir auch für Patienten aus Österreich eine Inkognito-Aufnahme mit Alias-Namen. Diskretion und Verschwiegenheit gehören für unser gesamtes Team zum Standard.

Wie geht es nach der Alkoholentgiftung in der Klinik weiter?

Nach dem stationären Aufenthalt in unserer Klinik empfehlen wir Betroffenen die Umsetzung eines individuellen Nachsorgekonzepts am eigenen Wohnort. Wir beraten Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten, von Selbsthilfegruppe bis ambulante Psychotherapie und leiten die Umsetzung gemeinsam mit Ihnen in die Wege. Darüber hinaus haben Sie in unserem Team immer einen festen Ansprechpartner, der auch in der Zeit nach der Klinik für Sie ansprechbar bleibt.

Sie haben Interesse an einer qualifizierten Entzugsbehandlung?

Gerne begleiten wir Sie auf dem Weg in ein neues, suchtfreies Leben. Für weiterführende Informationen zu unserer Entzugsklinik sprechen Sie uns bitte an!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenschaftlicher Beirat

  • Fachlich unabhängige Beratung durch Experten für Suchtmedizin und Psychotherapie
  • Beratung zur Anpassung von Therapiekonzepten nach neuesten wissenschaftlichen Standards
  • Regelmäßiger Austausch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Entzugsklinik

Über den wissenschaftlichen Beirat





    Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.